GASTHAUS & HOTEL „ZUR HENNE“, NAUMBURG

Entspannung und Genuss pur in der „Toskana des Nordens“

Es ist ein Haus mit Tradition – und eines mit wunderschöner Lage in der „Toskana des Nordens“: Direkt an der Saale sowie am Unstrut-Radweg gelegen, bietet das Hotel und Gasthaus „Zur Henne“ in Naumburg die Möglichkeit, entspannte Stunden zu verbringen und kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Noch bis in die 1950-er Jahre hinein wurde in dem 1889 erbauten und 2005 nach aufwendiger Restaurierung wiedereröffneten Gebäudekomplex ein weithin bekanntes Bier gebraut. Und auch heute noch erweist man dieser Traditionslinie Reverenz und schenkt das von einer Partner-Brauerei exklusiv nur für das Gasthaus hergestellte „HenneBräu“ aus – „ein dunkles Bier mit leicht süßlichem Geschmack, das bei unseren Gästen hervorragend ankommt“, wie Hoteldirektorin Romy Lange  unterstreicht.

AN ALLEN TAGEN DURCHGEHEND WARME KÜCHE

Die in der „Henne“ servierten Speisen passen zu dem vollmundigen Gerstensaft ganz ausgezeichnet: Chefkoch Bert Lüdecke steht für eine gutbürgerliche bis gehobene deutsche Küche. „Neben dem Steakteller „Henne“ mit Geügel, Schwein, Rind und Grillwürstchen ist die  Rinderroulade ein absoluter Renner bei unseren Gästen. Wir rollen und füllen diese selbst, die Portionen sind üppig“, betont Romy Lange. Eine pfge Idee des Küchenteams ist das allmonatlich wechselnde „Horoskop-Menü“, das inhaltlich auf das jeweilige Tierkreiszeichen sowie  die Jahreszeit abgestimmt ist. Für das Sternzeichen Fische wurde jüngst im Rahmen des Horoskop-Menüs beispielsweise ein gedünstetes  Heilbuttlet auf Wurzelgemüse mit Dill-Senf-Soße und Petersilienkartoffeln kredenzt. Hervorzuheben ist, dass in der „Henne“ an allen sieben Tagen der Woche durchgehend von 11 bis 22 Uhr warme Küche angeboten wird.

RAUSCHENDE HOCHZEITSFESTE IM PRÄCHTIGEN SPIEGELSAAL

Einladend ist auch die Weinkarte des Hauses: „Wir bieten 40 verschiedene Weine allein aus der Saale-Unstrut-Region an“, zählt Romy  Lange auf. Besonders stimmungsvoll genießen lassen diese sich im hauseigenen Gewölbeweinkeller, der – wie auch die separaten Säle „Saale“ sowie „Unstrut“ – für Familien- und Firmenfeiern jedweder Art gebucht werden kann. Für Tagungen und vor allem für große  Hochzeitsgesellschaften empehlt sich zudem der prächtige Spiegelsaal des Hauses, in dem bis zu 150 Gäste Platz finden – und in dem auch  regelmäßig Veranstaltungen wie Krimi- und Theater-Dinner stattnden. Verwiesen sei noch auf den in der Tat wunderschönen Biergarten:  Wenn die schöne Jahreszeit anbricht, lässt sich das namensgebende „Henne-Bräu“ dort auf ganz besonders lauschige Art genießen.