Anzeige

Cobbelsdorfer Kartoffel Gasthaus - "Es wird mit Recht ein guter Braten, gerechnet zu den guten Taten..."

Dieser Spruch von Wilhelm Busch steht als Überschrift auf unserer Speisekarte zur Martinsganszeit.

Zu der Zeit, als ich diese Zeilen schrei­be, ist es auf den Tag genau 30 Jahre her, dass die Mauer fiel. Jeder aus unserer Generation weiß, was er an diesem Tag gemacht hat. Mein Mann hatte Lungenentzündung, wir waren zu Hause und haben diese Zeit sprachlos vor dem Fernsehen zugebracht. Uns war klar, dass sich ab diesem Tag unser Leben verändern wird. Heute stellen wir fest, dass sich letztendlich für uns alles zum Guten verändert hat, obwohl wir bestimmte Dinge in unserer Gesellschaft und in der Außenpolitik mit Sorge betrachten, gerade, was das Datum 9. November betrifft. Vor 27 Jahren wurde unser „Kartoffel-Gasthaus“ in Cobbelsdorf eröffnet. Eine Erfolgsgeschichte, die sich allerdings keinesfalls im Selbstlauf ergeben hat. Wir konnten anknüpfen an den guten Ruf des „Kulturhauses Cobbelsdorf“ und haben doch Vieles dazu lernen müssen. Die ersten Jahre waren keinesfalls einfach: Gaststätten­besuche waren erst einmal bei den Leuten nicht so wichtig, anderes hatte Vorrang, Reisen, die neue Heizung, das neue Dach, Kleidung.

Unser Trumpf: die jahreszeitliche Küche nach regionalen Rezepten

Aus der Größe unserer Küche haben wir im Sinne des Sprichwortes eine Tu­gend gemacht und ein funktionieren­des Cateringunternehmen aufgebaut. In Kombination mit der Gaststätte, dem Saal und der Bowlingbahn sind wir als Unternehmen auf dem Lande erfolgreich. Jahreszeitliche kulinari­sche Höhepunkte haben uns weit über Cobbelsdorf hinaus bekannt gemacht. Jetzt ist es die Martinsgans, davor war es die Kürbiszeit und im ganzen Sep­tember die handgemachten Pflaumen­knödel nach einem alten Familienre­zept.

Im Übrigen halte ich viel von den Rezepten meiner Kindheit und hier aus dem Fläming. Im Frühjahr werden wir wieder solche beliebten Gerichte wie Kartoffelklump mit Birnen anbieten oder eine haus­gemachte Kohlroulade. Dafür werden wir von unseren Gästen geliebt, das beschert uns immer wieder ein volles Haus. Und doch gibt es ein paar Sor­genfalten im Gesicht. Wir wünschen uns, dass es mehr Leute gibt, die einen Beruf in der Gastronomie ergreifen und die Schönheit dieser Arbeit in den Vordergrund stellen und nicht die vermeintlichen Nachteile. In unserem Haus wird ordentliches Geld gezahlt, die Mitarbeiter haben einen geregelten Arbeitsablauf, natürlich mit Abend­schichten und Arbeit an Sonntagen und Feiertagen, dafür haben sie an anderen Tagen frei. Meine Devise ist, in einer funktionie­renden Familie kann man auch am 27. Dezember Weihnachten feiern. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schon heute eine schöne Adventszeit, prima Weihnachten und für 2020 Glück und Gesundheit und – vor allen Dingen – Frieden für alle Menschen auf unserer schönen Erde.

Ihre Heidrun Hahn

Cobbelsdorfer Kartoffel Gasthaus Kontakt

034923-20228

Mail

Website

Cobbelsdorfer Kartoffel Gasthaus Öffnungszeiten

Montag: 11.30 Uhr – 14 Uhr
Dienstag: Ruhetag
Mi, Do, Fr, Sa, So, feiertags: 11.30 Uhr – 21 Uhr

Cobbelsdorfer Kartoffel Gasthaus Adresse

Cobbelsdorfer Hauptstraße 18
06869 Coswig (Anhalt) OT Cobbelsdorf
Navigation starten