FORELLENHOF FÜRST BLÜCHER MÖLLENDORF, MANSFELD OT MÖLLENDORF

 

Geadelter Genuss von Fisch und Wild

Einen Fisch selber angeln und ihn danach vom Küchenprofi zubereiten und servieren lassen: Im Forellenhof Möllendorf mit seinen benachbarten Fischteichen können Interessierte in den Genuss dieses besonderen Erlebnisses kommen. Wenn dann der Teller mit einem der Fischgerichte auf den Tisch kommt, gilt: Mehr Ursprünglichkeit, Frische und  Naturverbundenheit geht nicht!

VERBUNDENHEIT VON ALT UND NEU

All das paart sich mit einer gehörigen Portion Geschichtsbewusstsein: „Wir werden unser Restaurant künftig ‚Forellenhof Fürst Blücher’ nennen und knüpfen damit an eine lange Traditionslinie an“, hebt Inhaberin Katrin Hochhäuser hervor. Das Gebäude sei nämlich bereits Ende des 19.  Jahrhunderts nach dem berühmten preußischen Generalfeldmarschall aus der Zeit der Napoleon-Kriege benannt gewesen. Überhaupt: In dem mit viel Herzblut geführten Haus wird die Verbundenheit von Moderne und Tradition groß geschrieben. Zukunftsweisend ist die spezielle Aufbereitung des in Küche und Restaurant verwendeten Wassers, das aufwendig ltriert und vitalisiert wird und somit frei von jeglichen Pestiziden, Medikamentenrückständen, Hormonen, Viren, Bakterien und Keimen ist. Dass im „Forellenhof“ noch auf echtes Küchen-Handwerk gesetzt wird, macht ebenso das große  Traditionsbewusstsein spürbar. „Bei uns wird grundsätzlich frisch gekocht, ohne Fertigprodukte und  Geschmacksverstärker. Unser Gemüse ist Frischware. Und für die Würze bedienen wir uns aus dem eigenen  Kräutergarten“, betont Katrin Hochhäuser. Ihr Anspruch ist zudem, dass besondere Ideen für den Gaumen nicht  zwangsläug teuer sein müssen. „Wir bieten dabei längst nicht nur Forelle an“, sagt die Chen. Gleichberechtigt neben Fisch  stehen Gerichte mit regionalen Zutaten aus Wald und Flur sowie kulinarische Angebote für Gäste, die eine vegetarische  oder vegane Küche bevorzugen.

MIT SPASS ZU MEHR APPETIT

Und wer sich bei sportlich-gemeinschaftlicher Betätigung so richtig großen Appetit auf die Köstlichkeiten des  „Forellenhofes“ holen möchte, dem sei die hauseigene Bowlingbahn ans Herz gelegt. Diese lässt sich für jeden Anlass wie Hochzeit, Betriebsfeier, Jugendweihe oder Kindergeburtstag anmieten – wobei sich hierbei wie auch für die Nutzung des Festsaales unbedingt eine Vorreservierung empehlt. Für die Saalgäste wurden jüngst übrigens zusätzliche, vom Restaurant getrennte sanitäre Anlagen geschaffen. Angesichts der nahenden Frühlings- und Sommerzeit sei noch auf die auf der  Freiluft-Terrasse geplanten Sommerpartys mit Musik und stimmungsvollen Feuerschalen verwiesen: Auch das verspricht geadelten Genuss!