Anzeige

Restaurant "Le Feu", Halle - Flammkuchen & Co. bewährt und doch neu

Alles neu macht der Mai, pardon: der März – zumindest in diesem Fall: Seit Anfang des Monats stehen im auf Flammkuchen spezialisierten Restaurant „Le Feu“ in Halle weitere neun Versionen der ursprünglich aus dem Elsass stammenden Köstlichkeit auf der mit einem frischen Look versehenen Speisekarte. „Damit haben wir jetzt knapp 50 verschiedene Flammkuchen im Angebot“, unterstreicht Inhaber Thomas Stibale. Neu sei beispielsweise die Variante „Hähnchen Provence“ mit Zucchini, Auberginen, Kichererbsen, roten Zwiebeln, Hähnchenbrust und Kräutern der Provence – beziehungsweise der Flammkuchen „Feta Provence“ als vegetarische Entsprechung. „Zudem haben wir Anregungen unserer Gäste aufgenommen und bieten unseren vegetarischen Erdapfel-Flammkuchen jetzt wahlweise auch mit Speck an“, erläutert der „Le Feu“-Chef. Beim bisherigen Flammkuchen mit Roquefort- Käse und Kochschinken habe man das Prinzip genau umgekehrt: „Davon haben wir jetzt auch eine vegetarische Variante mit Roquefort und Spinat im Angebot.“ Eine hübsche Weiterentwicklung hat der süße Kirsch-Flammkuchen des Hauses erfahren: Den gibt’s jetzt für alle KiBa-Fans zusätzlich mit Bananen als Belag. Zu den bekannten Kategorien deftig – fischig – vegetarisch – süß der „Le Feu“-Flammkuchen ist neuerdings die Sparte „Feurige Angelegenheit“ hinzugekommen. „Für Mutige, die es besonders pikant mögen, gibt es jetzt etwa unseren Flammkuchen , Der Schärfste im Laden’ mit spanischer Chorizo, Jalapeños und Sambal Olek. Aus dem Stand sehr gut angenommen wird auch unser neuer B & B-Flammkuchen mit frischen Birnen und Baconstreifen, Lauchzwiebeln, Honig und feurigen Chili-Flocken“, hebt Thomas Stibale hervor.

Noch mehr Auswahl bei All-You-Can-Eat

„Das All-You-Can-Eat, unser Kernangebot, bietet damit nochmals mehr Auswahl“, betont der Chef des inzwischen seit drei Jahren bestehenden Restaurants. „Das ist die beste Möglichkeit, die ganze Vielfalt unserer Flammkuchen- Kreationen, auch verrückte wie etwa die Variante mit echten Oreo-Keksen, auszuprobieren. Zudem ist das eine kommunikative Angelegenheit: Man ordert Schritt für Schritt verschiedene Sorten Flammkuchen. Diese werden untereinander geteilt und alle am Tisch sind im Nu im Austausch über ihre persönlichen Geschmackseindrücke – so lange, wie man will und schafft“, beschreibt Thomas Stibale die jede Menge Abwechslung bringende Offerte (an normalen Öffnungstagen und ohne Vorsuppe, Salat und Nachspeise für 16,90 Euro pro Person).

Salat nach Baukasten-Prinzip und kultige Spirituosen

Komplett überarbeitet wurde auch die Salatkarte: Hier können sich die Gäste fortan nach einer Art „Baukasten-Prinzip“ aus einem Grundsalat, Extras wie Thunfisch, Feta oder Hähnchenbrust sowie drei verschiedenen Dressings genau ihre Lieblings-Variante zusammenstellen. Neu im „Le Feu“ – und einmalig in Halle – sind außerdem die hochwertigen Spirituosen aus der Manufaktur von Torsten „Pistole“ Pistol – etwa ein Chili-Granatapfel- oder ein Walnuss-Likör. Voller Vorfreude blicken Thomas Stibale und sein Team bereits auf die warme Jahreszeit: „Auf unserem noch gemütlicher gestalteten Freisitz wird es dann neben Flammkuchen und Salat satt auch spritzige Sommerdrinks geben.“ Apropos spritzig: Das „Le Feu“ richtet auf Anfrage gern Feiern und Feste aller Art aus. „Mit meinen mobilen Öfen und sämtlichen frischen Zutaten an Bord komme ich auch direkt vor Ort zu Ihrer Hochzeit oder Gartenparty“, ergänzt Thomas Stibale. Für extrem große Gesellschaften stehe sogar ein ausgewachsener Food-Truck mit einer Kapazität von 160 Flammkuchen- Portionen pro Stunde zur Verfügung.

Restaurant „Le Feu“ Kontakt / Reservierung

0345 – 13259669
www.lefeu.de
E-Mail

Restaurant „Le Feu“ Öffnungszeiten

täglich ab 17 Uhr geöffnet

Restaurant „Le Feu“ Adresse

August-Bebel-Straße 3
06108 Halle
Navigation starten
_____________________________________________________________________________________________________

Das könnte Sie auch in Halle interessieren:

Lich’s Weinstube
Waldhotel
Restaurant Hotel Bergschänke
Indisches Restaurant Himalaya
Restaurant „Espitas“
Restaurant Schnitzelwirtin
Restaurant „Le Feu“
Palais’S